Vorname........................
Familienname..............
Firma.................................
Anrede...........................
Titel...................................
als Psychotherapie: keine Mwst.:         97,00.- €
als Weiterbildung:    plus 20% Mwst.: 116,40.- €
97.- Euro (ohne Mwst.) pro Teilnehmer


Nach dem Drücken Schaltfläche 'Anmeldung fortsetzen' erhalten Sie unmittelbar danach eine Bestätigung Ihrer Angaben mit der Summe der Veranstaltungsgebühr. Nach der Prüfung der Angaben können Sie Korrekturen durchführen und/oder die definitive Anmeldung ausführen.

Bezahlung:  Nach der Anmeldung erhalten Sie ein Bestätigungs- und Honorar-Email

Anschließend überweisen Sie bitte möglichst bald den Betrag auf das BAWAGPSK-Konto: 

BIC: OPSKATWW,  IBAN: AT756000000007892273

Die Anmeldungen werden entsprechend der Reihenfolge der Zahlungseingänge berücksichtigt. Wenn der Betrag auf dem Konto eingegangen ist, ist die Teilnahme gewährleistet, sofern Sie keine Nachricht erhalten, dass diese Veranstaltung bereits ausgebucht ist oder aus bestimmten Gründen nicht stattfinden kann. Der Betrag wird in diesem Fall je nach Wunsch für eine nächste Veranstaltung gutgeschrieben oder rückerstattet.

Storno: Bei einer Stornierung bis zu 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn beträgt die Bearbeitungsgebühr 30.- Euro. Bei einer Stornierungen ab 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn beträgt die Stornogebühr 50 % des Teilnahmebetrages. Bei Stornierung ab 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ist die volle Gebühr zu entrichten. Selbstverständlich kann auch eine Ersatzperson den Platz einnehmen. Die Stornierung erfolgt in schriftlicher Form - per Email oder Brief.


Entspannung - Gelassenheit - Sicherheit - Regenerierung - Stabilisierung - Gesundung


Als Stress wurde ursprünglich von Hans Selye ein Zustand mit einer bestimmten Sympto­matik bezeichnet, der von außen einwirkenden Reizen, den sogenannten Stres­so­ren, her­beige­führt wird. Stress ist eine bestimmte Reaktion des Organismus auf Belastungsreize (Stressoren). Prozesse werden in Gang ge­setzt, um den Organismus in die Lage zu versetzten, mit der Belastungssituation
fer­tig zu werden.  

Positiver Stress, der im Zuge von großer Hoffnung, Freude oder Begeisterung ent­steht, wird gewöhnlich rasch abgebaut und kann dem Betroffenen, wenn er nicht extrem ist, kaum schaden.

Negativer Stress kann den Organismus sehr wohl schädigen. Dieser kann zu einem Dauer­zustand werden und die Energiereserven erschöpfen. Lange anhaltende Stress­reaktionen können zu chemischen Veränderungen im Körper führen und in der Folge die Gesundheit gefährden.

Schon der 1. Weltkongress zum Thema Stress 1994 kam zum Ergebnis: 2/3 aller Krankheiten werden direkt oder indirekt durch Stress mitverursacht.
Nach Einschätzung der Harvard Medical School können 60 bis 90 % aller Erkrankungen
auf Stress zurückgeführt werden.

Die unangenehmen und beeinträchtigenden Stress-Symptome, Stress-Störungen und Stress-Schädigungen treten vielfältig in Er­scheinung:
Innere Unruhe, Nervosität, Hektik, Ärger, Gereiztheit, Nicht-Abschalten-Können, Schlaf­störungen, Müdigkeit, Verspannungen, Magen-, Darm-, Herz-, Kreislauf-, Atem­störungen, Schmerzen, kognitive und emotionale Hineinsteiger­prozesse, Un­kontrolliertheit, Konzentrations-, Ge­dächtnis- und Kreativitäts­störungen, Kommu­ni­kations- und Beziehungs­pro­bleme, Konflikte, Unlust, Frust, Aggressionen, Unsi­cherheit, Ängste, Panik­attacken, Leistungsschwäche, Depressionen, Krisen … Stö­rungen des Immunsystems (die Anfälligkeit für Allergien und Hauterkrankungen wie Neurodermitis sowie für Autoimmunerkrankungen wie Rheuma erhöht).
Massiver und lange anhaltender Stress kann schließlich zum berühmt-berüchtigtem Burnout-Syndrom führen. Erschöpfungszustände, körperliche Beschwerden, man­gelnde Belastbarkeit, geistige Leere, lähmende Unlust und schwere Depressionen bis hin zur völligen Arbeitsunfähigkeit sind die typischen Auswirkungen.
Zur Behebung der zugrunde liegenden psycho-neuronalen Stress-Schädigungen bedarf es oft einer monatelangen Ruhe- und Regenerationsphase. Andernfalls besteht die Gefahr, dass es bereits bei relativ geringfügen Belastungen zu empfindlichen Rückschlägen kommt.

Stress ist ein wahrer Leistungskiller, Krankmacher und Kosten­treiber.

Studien zeigen, dass Rückenschmerzen die häufigsten Beschwerden am Arbeits­platz und sonst wo sind – oft aufgrund psychischer Probleme.
An 2. Stelle folgen bereits die direkten psychischen Belastungen mit Stress-Schä­digungen, Erschöpfung und Burnout.

Erhebungen belegen, dass 40% aller Arbeitnehmer unter starken psy­chi­schen Belastungen leiden und sich häufig ausgelaugt und erschöpft fühlen – vor allem auf­grund von Arbeits-, Zeitdruck und Stress. Weitere 40% fühlen sich zumindest zeitweise von der Arbeitsfülle, Zeitknappheit, dem Arbeitstempo, von hohen Zielsetzungen, Erwartungen und geringer Kontinui­tät, der Informationsflut sowie dem Mangel an Feedback, Anerkennung und Regeneration belastet.
Das menschliche Leid und die finanziellen Schäden (4% - 5% des BIP) sind enorm.

Methoden

Das Ruhe-Training beinhaltet Übungen der Autogenen Entspannung, des
Achtsamkeits-, Temporierungs-, Gelassenheits- und Kognitions-Trainings
sowie des Autogen-Yoga.

Als Atem-Meditation bewirkt das Training eine tiefe Entspannung,
eine spürbare Stressreduktion und eine heilsame Regeneration.

Zudem ermöglicht eine schnell wirksame Entspannungs-
Technik, die Relax-Atmung, ein rasches Abschalten und
Entspannen in widrigen, belastendem Alltagssituationen.

Das Kognitions-Training ziet darauf ab, unwerünschte negative Gedanken, Gefühle, Körperreaktionen und Verhaltensweisen zu neutralisieren und diese durch erwünschte und konstruktive zu ersetzen.

Wirkungen

Minderung bzw. Abbau von Stress, Stress-Symptomen und Stress-Störungen
sowie von negativem Denken, Ärgern, Aufregen oder Hineinsteigern.
Förderung von positiven Auswirkungen wie Belastbarkeit, Stabilität, Wohlbefinden, Fitness, Gesundheit, Leistungsfähigkeit, Entschleunigung von Alterungsprozessen, Attraktivität ...

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einzel-Therapie, -Training

Anzahl der Sitzungen nach Bedarf
Honorar: ab 2.- € / Minute, ab 30 Min., Krankenkassen-Zuschuss möglich

Ermäßigtes Therapie-, Trainings-Paket
2 Doppel-Sitzungen, 2 Einfach-Sitzungen, Buch, Trainings-Programm, -Uhr, ab 570 .-€

Termine nach Vereinbarung:  Kontakt,  01 5051778

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Workshop

Kleingruppe:  14. Sept. 2016,  18 - 21.00,  1040 Wien, Johann-Straußg. 28
als Psychotherapie ohne Mwst:  97.- €   -   als Weiterbildung plus 20% Mwst:  116,40.- €
inkl. Online-Check, Buch, CD, Folien, Trainings-Programm, Online-Service

Kostenpflichtige Workshop-Anmeldung
weitere Termine auf Anfrage


Dr. Karl Kriechbaum  1040 Wien, Johann-Straußg. 28   www.kriechbaum.eu  43 1 5051778   Kontakt


Dr. Karl Kriechbaum - Neuropsychologie - Psychotherapie - Wirtschafts-, Arbeitsberatung